Häufig wurden die neoliberalen Politikvorschläge dargestellt als Zurückdrängung des "Staates" zugunsten des "freien Marktes". Und es hat erstaunlich lang gedauert, bis den Kritikern klar geworden war, dass „der Staat“ nur anders, aber massiv eingreifen sollte, vor allem dass er „den Markt“ in vielen Fällen erst erschaffen musste. (Colin Crouch) Gleichzeitig war für die neoliberale Politik der "Freiheit" eine starke Verdichtung der wirtschaftlichen Macht auf den Märkten unproblematisch. Ihr wurde im Gegenteil die positive Wirkung der technologischen Innovationen ("Wagniskapital" für die "digitale Revolution") zugeschrieben. Es waren dennoch staatliche Forschungseinrichtungen in den USA, die die Grundlage aller strukturell neuer Geschäftsideen - die Digitalisierung und das Internet sowie alle damit verbundenen Technologien vom Akku über Touchscreen bis zu GPS - anstießen, finanzierten und zu einem Markt machten. So stecken in einem Smartphone von Apple ausschließlich staatlich entwickelte Technologien. (Mariana Mazzucato)

Trotzdem kann „der Markt“ als das Reich der Freiheit präsentiert werden:

Der Konsument kann mithilfe einer App jederzeit den günstigsten Spritpreis, die beste Versicherung oder den günstigsten Kredit finden. // Er kann sich über das Ranking von Frisören, Ärzten, Krankenhäusern und Restaurants informieren, um für sich das Beste zu finden.Und seine Bewertung fließt in diese Rankings ein.// Weltweit kann er über eine Plattform Wohnungen oder Fahrer mieten.// Jede neue Stadt steht ihm mit allen ihren Geheimnissen offen.//Und er kann jederzeit von der Couch aus einkaufen, an der Börse handeln, ein Date ausmachen, Gleichgesinnte finden usw.

Die komplexen Folgen und Nebenfolgen, die solche „disruptiven“ (zerstörerischen) Veränderungen lokal, regional und global nach sich ziehen, und die damit verbundenen Machtverschiebungen bleiben für den Konsumenten ausgeblendet. Er wird die Veränderungen irgendwann wahrnehmen, ohne sie jedoch zurechnen zu können: Die Unübersichtlichkeit der Welt nimmt zu - und beim neoliberalen Theoretiker Hayek kann man nachlesen, warum genau dies ein Ziel ist.