Die grundsätzliche, einschneidende Bedeutung der globalen Pandemie ab dem Frühjahr 2020 war Vielen schon in den ersten Tagen klar: Immer wieder war zu hören oder zu lesen, dass nichts mehr so werden würde wie vorher. Denn nicht nur alltägliche Gewohnheiten, der Zusammenhang unseres Wirtschaftens oder globale Lieferketten sind in Frage gestellt, sondern die Grundannahmen unserer Kultur des Berechnens, der technologischen Beherrschung und der Selbstermächtigung. Wenn nicht überall das gemeinsame Leben bis auf die systemrelevanten Arbeiten stillgelegt worden wäre, wären regional chaotische Zustände und Zusammenbrüche unvermeidbar gewesen. Und solche Zusammenbrüche treffen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr nur eine Region, sondern viele andere, die mit ihr vernetzt sind: Die deutsche Autoindustrie, die immer wieder als Rückgrat der deutschen Industrie gekennzeichnet wird, kann nicht weiter produzieren, wenn chinesische Zulieferbetriebe nicht mehr arbeiten oder Schiffe nicht mehr fahren. Und dann können auch deutsche Zulieferer nicht mehr arbeiten. Sie können genauso wenig weiter produzieren wie vorher, wenn die Nachfrage in China wegbricht, wenn die Menschen genauso wie in Deutschland selbst – zumindest zeitweise - keine Lust auf Kaufrausch haben. Es zeigt sich, wie empfindlich und wenig nachhaltig unsere Art des Wirtschaftens ist.

Gleichzeitig ist auch klar geworden, was im Wortsinn systemrelevante Arbeiten sind: nicht, wie in der Finanzkrise ab 2007 zuerst formuliert wurde, die Arbeit in Banken, sondern die Arbeit derjenigen, die die Infrastruktur von Strom, Wasser, Entsorgung usw. aufrecht erhalten oder derjenigen, die Alte, Kranke und Kinder betreuen. Klar wurde darüber hinaus, dass wirtschaftliche Aufgaben, die schon bisher als zentral wichtig anerkannt waren, trotzdem an den Rand geschoben worden waren: Impfstoffe wurden trotz der vorhergehenden Epidemien mit verwandten Erregern nicht entwickelt und Gesundheitsämter und Krankenhäuser waren zu schlecht ausgestattet – sowieso in den armen Ländern, aber eben auch in den USA oder Europa.

Die unmittelbare Reaktion aller, die auf irgendwelchen Ebenen wirtschaftliche oder politische Entscheidungen zu treffen hatten, war an dem einen inhaltlichen Ziel orientiert: diesen systemrelevanten Teil unseres Wirtschaftens am Laufen zu halten.

Natürlich muss man dabei an Bundes- und Landesregierungen oder Unternehmensleitungen denken. Aber: Es zeigte sich, dass auch in den Bäckereien, Supermärkten, Behörden, Restaurants, Banken usw usw. kreativ mit den neuen Notwendigkeiten umgegangen wurde. Auch hier wurden Entscheidungen getroffen, die sich an diesem inhaltlichen Ziel orientierten.